Noskes Schießbefehl als Modell

Der Historiker Mark Jones schildert in „Am Anfang war Gewalt“ die blutige Gründungsphase der Weimarer Republik

Am Anfang war Gewalt“ heißt Mark Jones’ Geschichte der deutschen Revolution – und schon der Titel legt den Finger in die Wunde. Denn Jones bedient nicht das Narrativ einer Demokratisierungsgeschichte, sondern zeichnet eine Geschichte der Gewalt nach, die mithin die folgenden Jahrzehnte deutscher Geschichte in einem neuen Licht erscheinen lässt.

Vollständiger Artikel auf taz.de…

Erschienen in: taz.am Wochenende vom 12. 8. 2017.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s