Randbemerkung – Vorglühen

Von Tilman Asmus Fischer

Es war ein sonniger Herbsttag, als mir auf dem Weg zur U-Bahn der süße Duft gebrannter Mandeln in die Nase stieg. Die Eisdiele in meiner Straße hatte umgebaut. Den kühlen Erfrischungen waren Lebkuchen und glasierte Äpfel gewichen. Über all dem prangte ein Plastik-Weihnachtsmann, der mit seiner roten Schnapsnase fröhlich grüßte.

Media Markt lehrte uns ja bereits vergangenes Jahr: „Weihnachten wird unterm Baum entschieden.“ Frei nach Sepp Herberger kann man da nur ergänzen: „Nach dem Fest ist vor dem Fest.“ Auch 2012 hat sich der Einzelhandel dies zum Motto gemacht und lockt uns mit einem bunten Weihnachts-Allerlei, bis hin zum Weihnachts-Schoko-Marzipan-Öl – für „die anheizende Partner-Massage“.

Mittlerweile hat man es sich ja abgewöhnt, sich moralisch hierüber zu ereifern. Aber die Verwunderung über sonderlich skurrile Erscheinungen wird wohl – mit gutem Grunde – nie enden. Das gilt vor allem für die vor einigen Tagen ausgeklungene Melange aus verfrühter Weihnachtlichkeit und Halloween: Wenn im Kaufhaus das Zombiekostüm neben dem Christbaumschmuck feilgeboten wird und Teenager beim Glühwein vorglühen, um anschließend die Nachbarschaft zu terrorisieren – als Dankeschön rücken die entnervten Rentner dann den Lebkuchen aus dem Sonderangebot im Supermarkt heraus …

Aber das hätten wir nun hinter uns. Mittlerweile ist es ja wirklich kalt geworden und was wäre da schöner als ein warmer Punsch und ein Bummel durch die KaDeWe-Weihnachtsabteilung, dagegen wird doch nichts einzuwenden sein. Wenn wir Volkstrauertag und Totensonntag absolviert haben, kann die Party richtig losgehen.

Erschienen in: Die Kirche – Evangelische Wochenzeitung, Nr. 47, 18. November 2012.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s